Ansprechpartner bei Tieren in Not


Tierschutz:

Tierschutz bedeudet, aus der Verantwortung des Menschen für das Tier als Mitgeschöpf dessen Leben und Wohlbefinden zu schützen, gleichgültig ob es sich um ein wildlebendes oder in menschlicher Obhut gehaltenes Tier handelt.

Der Tierschutz ist eine amtstierärztliche Aufgabe, die dem Zweck dient, die art- und bedürfnisgerechte Haltung und damit das Wohlbefinden der Tiere sicherzustellen. Dazu werden gewerbliche Tierhaltungen, Tiertransportunternehmen, Tierheime, Tiergärten, Zirkusbetriebe sowie landwirtschaftliche Nutztierhaltungen einschließlich Pferdehaltungen sowie Einrichtungen, in denen Tiere geschlachtet werden regelmäßig überwacht.

Ein weiterer Aufgabenbereich ist die Überwachung privater Tierhaltungen. Kontrollen werden dabei meist auf Anzeige von Bürgern durchgeführt, die der Meinung sind, dass Tiere gesetzeswidrig gehalten werden.

Die rechtliche Grundlage für den behördlichen Tierschutz ist das Tierschutzgesetz sowie die dazu ergangenen Rechtsverordnungen. mehr

 

An wen muss ich mich wenden?

Das Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt Ihres Landkreises bzw. Ihrer Kreisfreien Stadt.

 

Der Landrat des Landkreises Hersfeld-Rotenburg
FD Veterinärwesen und Verbraucherschutz
Wilhelm-Wever-Straße 1
36251 Bad Hersfeld
 
Telefon: 06621 87-2302
Telefax06621 87-2321

Greifvogelauffangstation:

Innerhalb seiner Falknerei betreibt Michael Schanze seit 2010  zusätzlich die offizielle Greifvogelauffangstation der

 

                                         Landkreise: Fulda, Schwalm–Eder und  Hersfeld-Rotenburg

 

In der Greifvogelauffangstation werden hilflose (hauptsächlich Nestlinge und Jungvögel), verletzte und verunfallte Bussarde, Falken und Eulen fachgerecht gepflegt mit dem Ziel, sie nach der Genesung wieder auszuwildern. Bereits im ersten Jahr nach dem Volierenbau wurden über 30 Greifvögel aufgenommen; darunter waren Uhus, Waldkauz, Waldohreulen, Schleiereulen, Bussarde, Sperber, Habicht und Turmfalken. mehr

 

Daten zur schnellen Kontaktaufnahme:

 

  Erlebnis Falknerei Schanze

  Inh. Michael Schanze
  36166 Haunetal

 

 

 Kontakt:

 Handy:  01520 - 977 69 80

 

 

 

Tipps zum richtigen Einfangen und Transportieren eines verletzten Greifvogels und vieles mehr erhalten Sie beim Verein für Umweltbildung und Greifvogelhilfe e.V. Schnelle und vor allem sachkundige und professionelle Hilfe ist für einen Greifvogel oder eine Eule in den ersten Stunden extrem wichtig. Wie dabei jeder einzelne von Ihnen helfen kann, ob durch eine Mitgliedschaft in unserem Verein, oder durch eine Spende, wir zeigen es Ihnen:  mehr

 

 


Tierheim für den Landkreis Hersfeld-Rotenburg:

Das Tierheim ist die amtliche Annahmestelle für Fundtiere im Landkreis Hersfeld-Rotenburg. Alle Behörden, die Polizei, die Feuerwehr und andere Institutionen arbeiten eng mit dem Tierheim zusammen.

 

Adresse:     Tierheim für den Landkreis Hersfeld-Rotenburg

 

                               Am Ententeich 23   36251 Bad Hersfeld

 

  Telefonische Erreichbarkeit der Mitarbeiter zu den Dienstzeiten:

   Di.-Do. 8.30 - 17.00 sowie Sa.-So. 8.00 - 12.00

 

   

Telefon: 06621-64640

Fax:         06621407771

Mobil:    0171-9513425

     

Bei Notfällen außerhalb der Dienstzeiten ist die örtliche Polizeidienststelle 06621 9320 erreichbar.

 

Mehr Informationen erhalten Sie auf der homepage vom Tierheim sowie dem Hersfelder Tierschutzverein e.V.:

mehr

 

 

 


Tiernothilfe Rotenburg

Die Tiernothilfe Rotenburg an der Fulda 1995 e.V. wurde im September 1995 gegründet und hat sich im März 2015 neu aufgestellt mit dem Ziel, die Lebensbedingungen hauptsächlich von Haustieren Hunde, Katzen und Kleintieren in der Region zu verbessern.

Dazu zählt vor allem, ausgesetzte Tiere zu retten, der Nachwuchsflut von streunenden Katzen durch Kastrationsaktionen zu wehren sowie das Elend verwahrloster, gequälter und missbrauchter Tiere zu bekämpfen.

mehr

 

Kontakt:

Tiernothilfe Rotenburg/F. 1995 e.V.
Hölderlinstrasse 24
36199 Rotenburg

Telefon: 01575 55 80 928

 

Vertreten durch:
1. Vorsitzende: Erika Frobel
2. Vorsitzende: Susanne Hoyer

 


Reptilienauffangstation Sontra

 

Eine der Reptilienauffangstationen für Hessen, Thüringen und Nordrhein-Wetfalen befindet sich in Sontra.

Die Reptilienauffangstationen sind eine zentrale Anlaufstelle für gefundene, abgegebene, beschlagnahmte und sichergestellte Tiere aus tierquälerischer Haltung und illegalem Handel, für kranke, verletzte Tiere und für Tiere, die von ihrem Besitzer aus einer Notlage heraus nicht mehr versorgt werden können. mehr

 

 Angeboten wird:

  1. Die Aufnahme von Großwaranen, Riesenschlangen, Giftschlangen sowie Panzerechsen (andere Tiere auf Anfrage)
  2. Einfangen und Abholung der Tiere durch Personen mit der nötigen Fachkenntnis.
  3. Artgerechte Unterbringung sowie Tierärztliche Versorgung der aufgenommenen Tiere.
  4. Zeitweise Unterbringung bei Krankheit sowie Urlaub des Halters.
  5. Fachliche Beratung bei Fragen zur Haltung von exotischen, gefährlichen und Gifttieren.
  6. Hilfestellung für Ämter zu Fragen der artgerechten Unterbringung und Sicherheit der Anlagen für Halter und Tier.
  7. Durch Umstrukturierung ist jederzeit die Aufnahme von bis zu 500 Tieren möglich.

Kontakt:

 

!!! bei Giftschlangenbissen: 24h Notfalltelefon: +49 (0) 160 99663329 !!!

 

 

RAS-Zoo gemeinnützige GmbH
Haupgeschäftsstelle
Mühlbergstraße 12
36205 Sontra

Telefon: +49 (0)5653 / 9177590
Telefax: +49 (0)5653 / 9177591

 

 


Gefahr Tier Schulungs Zentrum

 

Ebenfall in Sontra befindet sich ein Gefahr Schulungs Zentrum (GTSZ GmbH)

Das Ziel des Unternehmens ist die gute Ausbildung von Personen in Bezug auf die sicheren Haltung von und dem sicheren Umgang mit Reptilien, Amphibien, Wirbellosen und Fischen insbesondere derer, die durch den Gesetz- und Verordnungsgeber als gefährlich eingestuft werden und deren Haltung in Privathand erlaubnispflichtig ist; vor allen Dingen von Behördenmitarbeitern, Institutionen, Vereinigungen, die sich mit der Tierhaltung beschäftigen (z. B. Tierhalterverbände), Notfalleinsatzkräften, Tierpflegern, Medizinische Fachangestellte und Wissenschaftler bzw. wissenschaftliche Einrichtungen (z. B. Tiermedizin, Biologie, Zoologie, Herpetologie, Juristen) jedoch auch von Privatpersonen. mehr

 

Kontakt:

            

             GTSZ GmbH

             Mühlbergstraße 12

             36205 Sontra

 

             Tel.: +49 (0)2843 / 901685

             Fax: +49 (0)2843 / 901686