Forstteich im Wildecker Tal

Der Forstteich wurde im Herbst 2017 abgelassen und der vorhandene Besatz an Fischen und Muscheln in andere Teiche umgesiedelt. Wegen starker Eutrophierung wurde zwei mal in Folge gesömmert und gewintert.

Im September 2019 wurde mit Spezialgerät der Teichboden ausgemäht und das Schnittgut aus dem Teich entnommen.

Im Januar 2020 wurden rund 40 Erlen rund um den Teich auf den Stock gesetzt. Dadurch kommt mehr Licht an das Gewässer und der Laubeintrag wird minimiert. Der Wasserstand wird auf ca. 80cm angestaut, damit Lurche wie die Erdkröten das Geässer zum Ablaichen nutzen können.

 

Ende Juli 2020 wurde der Damm im Mönchbereich mit Natursteinen befestigt. Das hindert den Bisam am Graben und bietet Versteckmöglichkeiten für die Edelkrebse.